Meine Kandidatur für den Bundestag.

Grüne Zukunft.
Roland macht’s.

5

Bundestagskandidat, Unternehmer, Bäckermeister, Innovator, Grüner, Familienvater, Effizienz-Junkie, Europäer

Die Klimakrise stellt Wirtschaft und Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. In der kommenden Legislaturperiode müssen deshalb zentrale Richtungsentscheidungen getroffen werden. Ich will mich dafür einsetzen, dabei die richtigen Weichen zu stellen und damit Deutschlands Verpflichtungen im Rahmen des Pariser Abkommens einzuhalten und das
1,5-Grad-Ziel zu erreichen.
Mein Rezept: Mit der Kraft der Wirtschaft zum Wohle der Gesellschaft ein gutes Leben für alle zu ermöglichen. Dafür kandidiere ich im Wahlkreis Mettmann Süd für den Deutschen Bundestag.

»Mein Wahlkreis, meine Heimat.«

Der Kreis Mettmann liegt mit seinen zehn kreisangehörigen Städten sehr zentral zwischen dem Ruhrgebiet, der Rheinschiene mit Düsseldorf und Köln sowie den bergischen Städten Wuppertal und Solingen. Er ist mit ca. 490.000 Einwohnern der Landkreis mit der höchsten Bevölkerungsdichte in ganz Deutschland. Der Wahlkreis Mettmann I (Süd) umfasst die Städte Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim.

Erkrath

43.992 Einwohner

Das Tor zum Neandertal an der Düssel mit den Stadtteilen Alt-Erkrath, Hochdahl und Unterfeldhaus.

Haan

30.406 Einwohner

Die Gartenstadt mit der bekannten Haaner Kirmes im Herbst und den Stadtteilen Haan und Gruiten. Die Heimatstadt von Roland Schüren.

Hilden

55.625 Einwohner

Bekannt durch das gleichnamige Autobahnkreuz. Sehr dicht besiedelt, mit pulsierender Einzelhandels-City. Hilden ist der Hauptsitz von Ihr Bäcker Schüren und von Seed & Greet.

Langenfeld

59.178 Einwohner

Die Stadt mit Poststandort-Historie gilt als Kölsch-Altbier-Grenzstadt. Tolle Einkaufs-City.

Mettmann

38.757 Einwohner

Die Kreisstadt mit Neandertal und der berühmten Knochenfundstelle. Mitten im Kreis gelegen. Sehr schöne historische Altstadt.

.

Monheim

40.948 Einwohner

Das Gewerbesteuer-Paradies in NRW. Sehr schön am Rhein gelegen. Mit autonom fahrenden Kleinbussen zwischen City und Altstadt am Rhein.

Ich liebe meine Heimat und fühle mich hier pudelwohl. Ich schätze den Mix aus Mittelstädten, ländlichen Zonen und den Möglichkeiten der den Kreis umgebenden Großstädte sehr. Als Pendler durchquere ich den Kreis Mettmann täglich in großen Teilen. Die Menschen besitzen hier eine interessante Prägung mit einer Mischung aus weltoffener, rheinischer Frohnatur und bergischer Bodenständigkeit. Klasse!

Transformation zur klimaneutralen Wirtschaft. Wie erreichen wir das möglichst schnell ohne Abwanderung von Unternehmen und nehmen dabei alle Menschen mit?

Die Mischung macht’s: elekrischer Antrieb im motorisierten Verkehr, zuverlässiger ÖPNV nicht nur in der Stadt, ein attraktives und sicheres Radwegenetz und schneller Ausbau des Bahn-Fernverkehrs. So klappt die Mobilitätswende.

Der Weg ist klar, die Techniken sind einsatzbereit: dezentral und erneuerbar. Was fehlt, ist der zum Paris-Ziel passende regulatorische Rahmen – mit gerechten Bedingungen für Unternehmen und Verbraucher.

Im Team mit Freude an der Arbeit. Die Tugenden des Handwerks und das Können unserer Ingenieure mit neuem Teamspirit in eine klimagerechte Zukunft führen. Thought in Germany, made in Germany.

Aktuelles

Im Kontakt mit Unternehmen in meinem Wahlkreis

Im Kontakt mit Unternehmen in meinem Wahlkreis

Ich bin überzeugt, dass Zuhören Vertrauen schafft und politische Entscheidungen verbessert. Der Dialog mit Unternehmen, Institutionen und Vereinen in meinem Wahlkreis ist mir deshalb sehr wichtig. Ich möchte erfahren, was sie bewegt, welche Herausforderungen sie haben. Und, wie eine grüne und nachhaltige Wirtschaftspolitik vor Ort, im Betrieb, in der Umsetzung funktionieren kann, was fehlt, was vielleicht aber auch einfach zu viel ist.

Zwei Video-Tipps vor der Wahl

Zwei Video-Tipps vor der Wahl

Herbert Grönemeyer und Rezo haben sehenswerte Videos zur Bundestagswahl veröffentlicht, in denen beide die Bedeutung dieser Wahl verdeutlichen. Ich habe sie Ihnen hier zusammengestellt.

Diskussion mit Gesine Schwan und Fridays for Future

Diskussion mit Gesine Schwan und Fridays for Future

Am Mittwoch werde ich in Berlin mit Gesine Schwan und Hannah Lübbert zum Thema Klimaschutzmaßnahmen und deren Akzeptanz diskutieren. Den Rahmen bildet dabei ein Podium der E.ON-Stiftung in Berlin, die die Veranstaltung unter dem Titel “Klimadialog” abhält.

Social Media

Die nächsten Veranstaltungen

info@rolandschueren.de

Sie wollen mir oder meinem Team eine Nachricht schicken? Sie haben ein Anliegen oder eine Frage? Wenden Sie sich gerne an uns.