Simone Peter und Reiner Priggen zu Besuch bei Seed & Greet

18. August 2021
Gestern hat mich Simone Peter, Präsidentin beim Bundesverband für erneuerbare Energien und ehemalige Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, besucht. Begleitet hat sie Reiner Priggen, Präsident des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW.
Teilen:

Ich konnte den beiden unter anderem die Sektorenkoppelung aus Energieerzeugung, Mobilität und Lebensmittelherstellung am Seed & Greet Ladepark am Kreuz Hilden zeigen. Ein zentrales Thema war für uns die dezentrale Energiewende, die wir für eine erfolgreiche Dekarbonisierung unseres Stromes benötigen. Unternehmen dürfen aktuell selbsterzeugten Photovoltaik-Strom nur aus kleinen Anlagen tatsächlich selbst nutzen, bei Anlagen über 100 kWpeak muss der Strom verkauft werden. Wenn die Anlage größer als 750 kWpeak ist, muss der Strom europaweit ausgeschrieben und verkauft werden.

Diese Beschränkungen müssen weg! Man muss den selbst produzierten Strom auch selbst nutzen dürfen, um es für Unternehmen attraktiv zu machen, privaten Ausbau voranzutreiben. Nur so können wir die Ausbauziele bei den erneuerbaren Energien einhalten. Ein weiterer Baustein ist dabei auch, dass wir die Genehmigungsverfahren für Kleinwindanlagen in Gewerbegebieten erleichtern müssen. Dieses und viele weitere Themen müssen wir nach der Bundestagswahl angehen. Die Arbeit von Simone Peter ist ein wichtiger Baustein auf diesem Weg.

EDIT: Das schreibt die Rheinische Post über den Besuch.