Wirtschaft

»Die Kraft der Wirt­schaft zum Wohle der Gesell­schaft nutzen.«

5

Grüne Wirtschaftspolitik ist immer eine nachhaltige Wirtschaftspolitik, die an langfristigen Zielen orientiert ist. Sie ist somit verlässlich, bietet automatisch Investitionssicherheit und sichert den Fortbestand von Unternehmen über Generationen hinweg. Sie sorgt für Fairness im Wettbewerb und ist unseren planetaren Grenzen verpflichtet.

#01

Sozial-ökologische Marktwirtschaft – Klimaschutz ist Herausforderung und Chance zugleich. Ich bin überzeugt: Unsere Wirtschaft wird daran wachsen.

#02

Ein Green Deal für Paris – Um das 1,5-Grad-Ziel einzuhalten, muss unsere Wirtschaft in der kommenden Legislatur die zentralen Weichen stellen.

#03

Qualifizierung – Zur Bewältigung der Klimakrise müssen wir unser Potential voll ausnutzen – Investitionen fördern Vollbeschäftigung.

#04

Abbau von Bürokratie – Was können wir aus der Coronazeit lernen? Investitionsförderungen an Klimaschutz binden.

Sozial-ökologische Marktwirtschaft

Die soziale Marktwirtschaft leitet uns seit Jahrzehnten erfolgreich und hat den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg organisiert. Aber neue Zeiten bringen neue Herausforderungen mit sich: Die Klimakrise ist DIE soziale und ökologische Frage des 21. Jahrhunderts. Es ist völlig klar: Menschen mit niedrigen Einkommen werden überproportional stark von den Folgen des Klimawandels betroffen sein – sie gilt es vollumfassend mitzunehmen. Als einzige Partei haben die Grünen genau dazu Vorschläge gemacht.

Ein Green Deal für Paris

Zu viel Klimaschutz zerstört die Wirtschaft? Man hört es oft, das Mantra der Unvereinbarkeit. Aber pariskonformer Klimaschutz heißt nicht, dass Wohlstand vernichtet wird. Viel eher zerstört ein Festhalten am Status Quo die Wirtschaft langfristig mehr als es eine sozialökologische Transformation jemals könnte. Eine radikal realistische Ordnungspolitik im Zusammenspiel mit technologischer Innovation sichert Wohlstand langfristig ab – kurz: offensiver und mutiger Klimaschutz macht unsere Wirtschaft resilient und zukunftsfest.

Qualifizierung Richtung Zukunft

Grüne Wirtschaft kostet Arbeitsplätze? Nein, sie schafft neue, zukunftsfähige Jobs, die nachhaltig Bestand haben werden. Arbeitsplätze, die von Braunkohle oder dem Verbrennungsmotor abhängig sind, können nicht mehr dauerhaft bestehen. Hier gilt es, den Übergang zu neuen Technologien zu organisieren und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eben diese Branchen zu qualifizieren. Gleichzeitig müssen wir den zunehmenden Fach- und Arbeitskräftemangel verringern.

Abbau von Bürokratie

Die Coronakrise hat uns gezeigt, was plötzlich alles möglich ist, wenn alle mit anpacken und hinter der gemeinsamen Aufgabe stehen. Wie können wir diese Erfahrungen in die Zukunft retten? Es gilt, massiv bürokratische Hürden abzubauen – für die Wirtschaft ebenso wie für alle Bürgerinnen und Bürger. Dabei braucht es einen ganzheitlichen Ansatz. Mein erster Gedankenansatz dazu: Nicht mehr die Dokumentationen kontrollieren, sondern die tatsächlichen Gegebenheiten. Sollten weitere Corona-Starthilfen nötig sein, müssen sie an die Transformation zu Klimaneutralität gebunden sein.

Meine weiteren Schwerpunkt-Themen:

Mobilität

Energiewende

Arbeitswelt

info@rolandschueren.de

Sie wollen mir oder meinem Team eine Nachricht schicken? Sie haben ein Anliegen oder eine Frage? Wenden Sie sich gerne an uns.